Anzeigen
 

Man ist so jung, wie man sich fühlt...

...und wir sind die jung gebliebenen Pfaffendorfer, denn wir treffen uns weiter fleißig in unserem Schloss zu Veranstaltungen. Aber auch wir brauchen "Nachwuchs". Wenn also Ihr, die noch nicht im Seniorenverein mitzumachen Lust habt, ab 2018 einen Nachmittag im Monat mit uns zu verbringen - mit Schnattern, Zuhören, Zuschauen, Tanzen usw. - dann sprecht uns als Vorstand doch einfach an.

Wir haben auch für 2018 wieder Interessantes im Plan - ich verrate nur: Sardinienfilm, Fasching mit den Hupfdohlen, Modenschau, Fahrt zu Dr. Quendt nach Dresden und vieles mehr. Wir freuen uns auf euch - ihr müsst dazu nicht erst das Alter von 70 Jahren oder mehr erreicht haben, das geht alles auch schon ab 60, 63, 66 (da fängt das Leben ja bekanntlich an!)...
IMAGE_ALT
Den tristen November haben wir nun zum Kräuterfachsimpeln genutzt, wo viele ihre eigenen Erfahrungen einbringen konnten und ein "Kräuter" dazu die Stimmung gut auflockerte.

Der Rest des Monats gehörte dann der Malerei unseres Saales - so leer haben wir, glaube ich, das Schloss noch nicht gesehen. Zur Weihnachsfeier am 6. Dezember 2017,haben wir uns alle an frischen, neuen Farben und neuen Übergardinen erfreut.

Der Vorstand hat sich dieses Jahr wieder tolle Geschenke für jedes Mitglied ausgedacht, Ihr werdet euch sicher ein ganzes Jahr daran erfreuen können. Ein
besonderes Ereignis können wir auch noch im Jahr 2017 feiern. Unser Verein der "Junggebliebenen" ist doch tatsächlich 25 Jahre alt geworden. Was unser Kurt Hartmann im Oktober 1992 in der alten Baracke initiierte und Ursel Kolbe mit ihrem Mann für 13 Jahre fortführte, ist schon toll und hat uns Oldies gut zusammengeschweißt.

Viel wird mir immer von früheren Veranstaltungen und Reisen erzählt und ich sehe dann ein freudiges Leuchten in den Augen der Erzähler. Seit August 2014 halten wir nun die Fahne in Pfaffendorf hoch und freuen uns über die Neuanschaffungen und über die tolle Zusammenarbeit mit unserem Ortschaftsrat und unserer Jugend. Die "Jubiläumsgetränke" stehen zur Weihnachtsfeier schon bereit und wir freuen uns auch über eine Stippvisite unseres Bürgermeisters Thomas Knack.
IMAGE_ALT
Bis dahin ist noch viel Arbeit, die Heimlichkeiten sind im Advent doch ganz besonders spannend. Bis dahin beste Gesundheit, viel Freude bei den ersten Heimlichkeiten bei euch zu Hause und beim Schmücken für die hoffentlich besinnliche Adventszeit. Ich wünsche allen Pfaffendorfern im Namen des Vorstandes des Seniorenvereins ein geruhsames, gesundes und frohes Weihnachtsfest.

Herzlichst eure Kerstin York

Aktuelles aus Pfaffendorf


 
 

Bilder aus Pfaffendorf