Anzeigen
 

Feierliche Turmbekrönung am Reformationstag

Bei sonnigem Wetter konnten zahlreiche Besucher am 31. Oktober 2018 bei einer Festandacht mit Pfarrer Andreas Bertram neben der Kirche in Gersdorf (Archivbild) daran teilhaben, wie die Wetterfahne nebst Eichel wieder auf dem Turm installiert wurde. Der Posaunenchor unter der Leitung von Lydia Heidrich umrahmte das Ereignis.

Recherchen nach war die Wetterfahne ursprünglich teilweise vergoldet gewesen. Somit stand für den Gemeindekirchenrat Gersdorf/Deutsch-Paulsdorf fest, dass dies wieder so hergestellt werden sollte.

Mit dieser Information fuhren Kerstin Frenzel, Pfarrer Andreas Bertram sowie die Architektin Doris Kohla zur Ostmann und Hempel Restaurierung und Handwerk GmbH nach Wilsdruff, um ihr Anliegen darzubringen. Gerd Wittwer aus Friedersdorf fertigte für die Gemeinde die neue Kupferkartusche an. Nach intensivem Zusammentragen von kirchlichen und weltlichen Ereignissen konnte er die neue Kartusche während der Andacht verschließen und gemeinsam mit der alten Kartusche in die Eichel legen.

Die Eichel enthält nun zwei Kartuschen
Die Eichel enthält nun zwei Kartuschen

Kerstin Frenzel ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Gerd Wittwer die Kartuschen zur Turmspitze zu tragen. Nachdem die Wetterfahne von der Firma Ostmann und Hempel montiert war, haben Mitarbeiter der Gerüstbaufirma Berger aus Markersdorf die obersten Gerüstteile zum Schutz demontiert. Für die Bereitschaft dazu dankt der Gemeindekirchenrat.

Im Anschluss lud der Gemeindekrichenrat alle zu Kaffee und Kuchen ein. In geselliger Runde berichteten Architektin Doris Kohla und Bauingenieur Steffen Hermann über die Bauarbeiten.

Der Gemeindekrichenrat dankt allen beteiligten Baufirmen für die gute Zusammenarbeit sowie der Bäckerei Raschke für die Spende des leckeren Kuchens, dem Kaffeekoch Horst Schröter und allen anderen Kuchenbäckern und den fleißigen Händen, die im Hintergrund mitgewirkt haben.

Ein besonderer Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Gersdorf

Bereits am Am Sonntag, dem 21. Oktober 2018, hatten einige Feuerwehrleute bei bei der der Reinigung der Brutstätte des Turmfalken im Kirchturm mitgeholfen, wofür der Gemeindekrichenrat vielmals dankt.

Auch sind schon viele Spenden für die Kirche eingegangen. "Allen sei Dank. Leider wird das nicht reichen, liebe Bürger, wir hoffen auch weiter auf ihre tatkräftige Unterstützung", so der Gemeindekirchenrat. Durch Sponsoren konnte ein neues Zuhause für unseren Turmfalken angeschafft werden. Einer der jüngsten Bürger von Gersdorf sponserte im Namen seiner Eltern einen neuen Stern für den Kirchturm. Dankeschön.

Nach Beiträgen des Gemeindekirchenrates Gersdorf/Deutsch-Paulsdorf im Schöpsboten vom Dezember 2018.


Aktuelles aus Gersdorf


 
 

Bilder aus Gersdorf