Anzeigen
 

Für einige Schulkinder ist es "das coolste Ganztagsangebot der Grundschule Markersdorf"

Die Schüler, die am Ganztagsangebot (GTA) "Schülerzeitung" teilnehmen, haben in der Februarausgabe des Schöpsboten einen Einblick gegeben, was sie da eigentlich machen: In der Grundschule Markersdorf werden uns Kindern zum Schuljahresanfang verschiedene Ganztagsangebote vorgestellt und wir können frei wählen, ob wir an einem dieser GTAs teilnehmen möchten.

Wir, Laurin, Sarah-Sophie, Charlotte, Amelie, Lara, Finja und Zoe, sind Schüler der 2. bis 4. Klasse und haben uns für das unserer Meinung nach coolste GTA "Schülerzeitung" entschieden. Gemeinsam mit Frau Senger bzw. "Frau Bianka" (wie wir sie nennen) erstellen wir die Zeitung. Frau Bianka hilft uns, wenn wir mal nicht weiterwissen oder mit der Technik nicht klarkommen - und die Technik macht uns oft zu schaffen. Nicht immer lässt sich das Geschriebene speichern oder der Schlüssel im PC-Raum
klemmte.

Trotzdem haben wir unsere erste Auflage bereits im Dezember 2018 fertiggestellt. Aller Anfang ist eben nicht immer leicht. Zuerst mussten wir uns einmal mit allem vertraut machen, uns kennenlernen und in bereits vorhandenen Zeitungen stöbern und besprechen, über welche Themen wir schreiben möchten, denn da gab es natürlich ganz unterschiedliche Meinungen und Interessen. Anschließend konnte jeder frei zu seinem festgelegten Thema recherchieren, am Computer seine Texte verfassen und gestalten. Am Ende wurde gemeinsam abgestimmt, was veröffentlicht wird - eben ähnlich wie bei der richtigen Zeitung.

Nachdem alle Seiten fertig gestaltet und von uns für gut befunden wurden, ging die erste Auflage in den Druck. Hier möchten wir uns noch einmal für die schnelle Zuarbeit von Frau Tempel bedanken. Nach Veröffentlichung der ersten Ausgabe haben wir uns erneut zusammengesetzt, Erfahrungen ausgetauscht und diskutiert: Was ist gut gelaufen und was nicht? Gab es Kritiken und wie zufrieden sind wir mit unserer ersten Auflage?

Abschließend ist zu sagen, bei uns ist immer ganz schön was los und meist ist die Zeit viel zu kurz und die 45 Minuten sind zu schnell vorbei. Wir sind ein gutes Team geworden, unterstützen und helfen uns gegenseitig, haben gemeinsam Spaß und Freude an unserem Projekt. Wir sind stolz auf unsere erste gemeinsame Ausgabe und haben überwiegend positives Feedback erhalten.

Wir freuen uns nun darauf, die nächste Zeitung mit Inhalt zu füllen. Themen gibt es schon wieder reichlich, Kritiken an der vergangen Zeitung haben wir aufgegriffen und werden diese natürlich berücksichtigen. Soviel sei verraten: Für die nächste Ausgabe werden einige von uns auch Interviews mit Mitschülern und Lehrkräften führen, also nicht nur wie gewohnt recherchieren. Im April werden wir einen Besuch von einer Redakteurin der Jugendbeilage LEGÄNDER der Sächsischen Zeitung bekommen, um uns Rat zu holen und Fragen zu stellen.

Es wird also ein spannendes 2. Halbjahr und zum Ende sicherlich wieder eine tolle Schülerzeitung geben. Vielleicht haben Sie durch Kinder oder Enkel die Gelegenheit, einen Blick in die nächste Schülerzeitung "LIES DURCH" zu werfen und sich selbst ein Bild von unserer Arbeit zu machen? Die Schülerzeitung erscheint zwei Mal im Jahr, jeder Schüler der Grundschule Markersdorf erhält ein Exemplar.

Nach einem Beitrag im Schöpsboten vom Februar 2019. Das Foto wurde nicht übernommen, weil die Online Redaktion keine biometrisch verwertbaren Fotos von Kindern im Internet veröffentlicht.