Anzeigen
 

Bürgermeister August 2019

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Markersdorf! Wir befinden uns noch mitten in der Urlaubzeit und doch müssen wir uns schon wieder mit den aktuellen Tagesthemen beschäftigen. Der Spruch "Nach der Wahl ist vor der Wahl" hat diesen Monat eine ganz besondere Bedeutung.


"Es ist unmöglich, alles so schnell zu tun, wie es die Menschen vielleicht wünschen. Dies ruft, was verständlich ist, eine gewisse Unzufriedenheit und Ungeduld hervor, und dies eröffnet natürlich Raum für Demagogen, die einfache und schnelle Lösungen anbieten, wie auch für Leute, die nach einer Regierung der strengen Hand rufen."

Václav Havel (1936-2011), tschech. Schriftsteller

Am 12. Juli 2019 erhielten wir nun die Bestätigung der Wahlen für den Gemeinderat und die sieben Ortschaftsräte. Damit können Anfang August die konstituierenden Sitzungen in den Ortschaften durchgeführt und die Ortsvorsteher gewählt werden.

Am 22. August 2019 werden wir in der ersten Gemeinderatssitzung in der neuen Besetzung die Ernennungsurkunden der Ortsvorsteher überreichen und die Funktionen im Gemeinderat durch geheime Wahl besetzen. Da alle gewählten Kandidaten für den Gemeinderat die Wahl auch angenommen haben, steht die Besetzung fest und entspricht der Wahlbekanntmachung. Wir werden im September die Besetzung der Funktionen bekanntgeben.

Gleichzeitig richten wir jedoch schon wieder die Wahllokale ein und bereiten die Landtagswahl am 1. September 2019 vor. Das wird eine spannende Wahl, denn die allgemeine politische Stimmung ist sehr angeheizt. Durch meine Tätigkeit im Technischen Ausschuss des Sächsischen Städte- und Gemeindetages komme ich auch mit vielen Bürgermeistern aus anderen Regionen Sachsens zusammen. Relativ einhellig ist die Meinung, dass keiner sich erinnern kann, mit einem Ministerpräsidenten so viel ins direkte Gespräch gekommen zu sein wie mit dem aktuellen Ministerpräsidenten.

Wer an dem Mitgliederabend der Volks- und Raiffeisenbank in der Turnhalle teilnehmen konnte, durfte sich davon selbst überzeugen und mit dem Ministerpräsidenten ins Gespräch kommen.Wichtig ist nur, dass der neue Ministerpräsident auch seine Ministerien auf dieselbe Linie bringt, sonst verpuffen die absolut gut gemeinten Reden wie Seifenblasen im Wind.

Neben den Wahlen beschäftigen uns jedoch auch die Themen der täglichen Arbeit einer Verwaltung. Die Fassadenarbeiten am Rathaus wurden abgeschlossen und es erstrahlt nun wieder im neuen Glanz. Schwieriger gestalten sich dagegen die Umbaumaßnahmen für den zweiten Rettungsweg an der Schule. Die gute Auftragslage bei den Baufirmen führte zu sehr zurückhaltenden Angeboten. Wir hoffen, dass wir trotzdem ein Großteil der Arbeiten in den Sommerferien ausführen können. Im Straßenbereich werden momentan Reparaturarbeiten ausgeführt und in Zusammenarbeit mit dem Abwasserzweckverband Gullideckel gehoben. Die damit entstehenden Beeinträchtigungen bitten wir zu entschuldigen.

Ein brisantes Thema in den nächsten Monaten werden wieder unsere Feuerwehren sein. Wir müssen den Brandschutzbedarfsplan fortschreiben. Äußerstes Augenmerk ist dabei auf die Absicherung der Tageseinsatzbereitschaft zu legen. Gerade weil allen Entscheidungsträgern bewusst ist, welch hervorragende Arbeit unsere Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren in ihrer Freizeit leisten, sind die Entscheidungen sehr schwer. Grundsatz muss jedoch sein, dass die Einsatzbereitschaft der Wehren abgesichert sein muss!

Heute möchte ich natürlich mit den besten Ferienwünschen schließen. Am 19. August geht die Schule wieder los und bis dahin wünsche ich allen noch gute Erholung, Gesundheit und für jede Aktivität das richtige Wetter.

Ihr Bürgermeister Thomas Knack